Avocadoöl

Die Avocado stammt ursprünglich aus Zentralamerika und wird heute vorwiegend im Mittelmeerraum, im Süden der USA und im südlichen Afrika kultiviert. Avocadoöl wird aus der reifen Frucht durch Kaltpressung gewonnen. Es ist dunkelgrün und etwas dickflüssig. Der Geruch ist charakteristisch und sehr dominant.

Auffällig sind der hohe Palmitoleinsäuregehalt sowie der hohe Lecithin- und Phytosteringehalt. In Emulsionen wirkt es leicht konsistenzgebend und leicht emulgierend. Der starke Eigengeruch ist auch in einer Emulsion deutlich wahrnehmbar.

Kosmetische Wirkung
Avocadoöl gilt als sehr hautpflegend und wird gut von der Haut aufgenommen. Es ist ein wertvolles und gut verträgliches Pflegeöl auch für geschädigte und sensible Haut. Avocadoöl unterstützt die Haut durch seine regenerierenden Eigenschaften, bewahrt die Hautfeuchtigkeit und erzeugt ein gut gepflegtes, glattes Hautgefühl. Avocadoölseifen zeichnen sich durch gute Pflegeeigenschaften aus. Sie schäumen jedoch nicht. Das unraffinierte grüne Öl färbt die Seife entsprechend. Die Farbe ist auch relativ gut haltbar.

Avocadoöl Kurzinfo

Persea gratissima

Basisöl

16 % Palmitinsäure, 6 % Palmitoleinsäure, 1 % Stearinsäure, 60 % Ölsäure, 13 % Linolsäure, Lecithin, Squalen, ca. 2 bis 4 % unverseifbare Anteile (Phytosterine), hoher Vitamingehalt, besonders die Vitamine A, D und E, Carotinoide

Nicht trocknend

NaOH: 0,1305

 In allen kosmetischen Zubereitungen bei trockener, reifer, empfindlicher Haut, geschädigter Haut, schuppiger Haut, bei Hautproblemen wie Neurodermitis und Schuppenflechte

Emulsionen 20-30 % in der Ölmischung; Seifen bis 30 %

Scroll to Top